5. – 13. Schuljahr

Ralf Brinkhoff

Mit Abstand in Kontakt bleiben

Spiele für Jugendgruppen und in der Fortbildung

Abstand halten und Kontaktbeschränkungen beachten, auch beim gemeinsamen Spielen in Gruppen: „Wie soll das funktionieren? „Kann das Miteinander-Spielen den Beteiligten da noch Spaß machen?, fragen sich vielleicht viele, die in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen ehrenamtlich, haupt- oder freiberuflich tätig sind.
Bedauerlich wäre es, dem Spielen in dieser distanzierten Zeit keinen Raum mehr zu geben. Deshalb ist es wichtig, jetzt, wo vieles im Wandel ist, auch mit dem Medium Spiel kreativer umzugehen. Gibt es Spiele, die auf Distanz und mit dem geforderten Abstand die genannten Kriterien erfüllen und noch Spaß machen und das soziale Miteinander fördern?
Meine Erfahrungen zeigen, dass kleine Veränderungen in den Spielregeln und in der Spielgestaltung ein „Spielen auf Distanz, trotz Kontaktbeschränkungen zu einem schönen und gruppendynamisch wertvollen Prozess in der Gruppe führen.
Für die Praxis eignen sich die beschriebenen Spiele erfahrungsgemäß für:
  • Referentinnen und Referenten, die im Bereich der Fortbildung für Multiplikatoren tätig sind;
  • eine neue Gruppe, die Spielimpulse zum Kennenlernen braucht oder wo der soziale Umgang miteinander spielerisch gestaltet werden soll;
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um ihnen Spiele an die Hand zu geben, die schnell und ohne Aufwand eingesetzt werden können, die das Kennenlernen untereinander in der Gruppe fördern oder das Vertrauen in der Gruppe stärken;
  • Gruppenstunden, um ins Gespräch zu kommen (Spiel: JA oder NEIN).
Manche Spiele können genutzt werden, um nach einem anstrengenden Arbeitsprozess während einer Fortbildung für Lockerung zu sorgen (Spiel: Da kommt ein Geräusch).
Mit Abstand spielen
Mit Abstand spielen
Gerade in Corona-Zeiten gelten ganz neue Hygieneregeln, die es zu beachten gilt.
So sind Kategorien wie „Spielen auf Distanz, „Spielen ohne Berührung, „Spielen mit Abstand oder wie auch immer man sie nennt, wichtig und notwendig, um analoges Spielen und ein Miteinander trotzdem zu ermöglichen.
Abstandsregelung
Grundsätzlich kann man bei berührungslosen Spielen immer die Distanz zwischen den Spielenden entsprechend vergrößern.
Auch sind Spiele im Freien, was Viren betrifft, immer Spielen in geschlossenen Räumen vorzuziehen. Insofern kann man viele Spieleklassiker neu gestalten, die sowieso schon keine Berührungen erfordern (Boule, Boccia, Billard, Kubb/Wikingerschach etc.).
Auch Sportarten wie Badminton, Tennis oder Golf können Anregungen für eigene Umsetzungen bieten.
Hilfsmittel zur Berührung
Spiele, die z.B. darauf basieren, dass man Mitspieler antippt oder abschlägt, können durch entsprechende Zusatzgegenstände dennoch umgesetzt werden. So kann man, wo es nicht auf Geschwindigkeit ankommt, einen Zollstock zum Antippen nutzen. In anderen Fällen kann man eine weiche Poolnudel einsetzen (vgl. Waschk/Schule).
Lüften
Regelmäßiges Lüften ist unabdingbar. Ebenso sollte man sich aber auch deutlich machen, dass Spiele im Freien, wenn es denn die Wetterbedingungen zulassen, wie schon gesagt, immer erste Wahl sind.
Mechanische Hilfsmittel als Trennung
So wie man bei einem Tischkicker eine Plexiglasscheibe einsetzen kann, so kann man z.B. auch bei Tischspielen Abgrenzungen erzeugen, die als Schutz dienen können.
In großen Dimensionen können Stellwände, Flipcharts oder Paravents als Abteilung dienen. Auch mit gespannter Cellophanfolie kann man Bereiche sehr gut voneinander abgrenzen.
Mechanische Hilfsmittel zum Transport
Geht es darum, Spielgegenstände weiterzugeben, kann man sich beispielsweise mit Müllgreifzangen behelfen. Auch Dosen, in denen man sich etwas zuschiebt, sind je nach Untergrund möglich. Man sollte nur den Aspekt der Desinfektion immer mit beachten.
Zusätzliche Schutzmaßnahmen
Um die gerade angesprochene Frage der Desinfektion ganz sicher zu beantworten, kann man je nach Spielanforderungen auch...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen