7. – 13. Schuljahr

Ulrich Baer

Mit wachem Blick unterwegs

Jugendreisen mit Fotos dokumentieren

Fotos von einer Reise zu haben, ist heutzutage keine Kunst mehr. Sie aber so zusammenzustellen, dass sie vielleicht sogar für andere interessant sind, erfordert etwas Zeit auch schon vor der Reise , ermöglicht aber besonders schöne Formen der Feriendokumentation.

Eine Jugendgruppenfreizeit oder Klassenfahrt ist ja nichts anderes als ein tolles, aufwändiges pädagogisches Projekt. Ein Projekt mit Ortsveränderung. Eine solche Reise hinterlässt bei allen Beteiligten meistens einen intensiven, nachhaltigen Eindruck. In der Oberstufe hat unsere Klasse eine Fahrt von Berlin ins Saarland unternommen. Ich weiß viele Einzelheiten noch heute, beispielsweise von der Besichtigung der Keramik- und Porzellanfabrik in Mettlach und von den Soldatengräbern in Verdun. In einer kleinen Schülergruppe haben wir nach der Fahrt eine vertonte Diaschau gestaltet, die für die Aufhebung der Grenzen in Europa als großes Friedensprojekt plädierte. Wie aktuell!
Über die generelle Gestaltung von Projektdokumentationen haben wir in dieser Zeitschrift im Heft 2/2018 einen ausführlichen Beitrag veröffentlicht. In diesem Artikel schreibe ich nun schwerpunktmäßig über die Nutzung von Fotos und Apps zum Festhalten der Ereignisse auf einer Jugendgruppenreise.
Auf einer Fahrt entstehen Tausende digitaler Fotos: Selfies, verwackelte Bilder aus dem Bus, typische Touristenbilder von den Sehenswürdigkeiten und einige wirklich archivierungswürdige Aufnahmen, die in eine Präsentation oder Dokumentation einfließen sollten. Wie kann die Spreu vom Weizen getrennt werden? Welche Apps unterstützen bei der Bearbeitung und Präsentation der Reisefotos? Wie erstellt man eine schöne Karte von der Fahrtroute mit den Bordmitteln des iPads?
Was bereits vor dem Losfahren zu bedenken ist
Um sicherzustellen, dass für die gute Berichterstattung über die Reise nicht ganz wichtige Aufnahmen fehlen, muss vor Fahrtantritt einiges im Vorfeld geklärt werden (s. Kasten 1).
Nicht jede der folgenden Fragen betrifft Ihre Reisevorbereitungen ich möchte Sie jedoch dafür sensibilisieren, dass einige Entscheidungen bereits vor der Fahrt einen Einfluss auf die Inhalte und Vorgehensweise bei der Dokumentation der Reise in Wort und Bild besitzen.
  • Reicht es für die spätere Dokumentation aus, wenn Sie auf die vielen spontanen (Handy-)Fotos der Fahrtteilnehmer zurückgreifen oder ist es klüger, eine Fotoreportergruppe zu bilden, die systematisch qualitativ gute, hochauflösende Digitalfotos aufnimmt, die dann auch einer nachfolgenden Bildbearbeitung standhalten?
  • Benötigt eine eventuell zu bildende Fotoreportergruppe noch ein kleines Fototraining und eine Klärung, wie und mit welchen Geräten und Apps die Fotos auf der Fahrt aufgenommen, gespeichert und vorsortiert werden?
  • Gibt es für die Freizeit/Fahrt ein spezielles Thema (z.B. Umweltschutz, Europa, Jugendbegegnung, Diversität, Gruppenentwicklung), auf das sich die Teilnehmenden und auch die Fotoreporter besonders vorbereiten sollten?
  • Ist schon klar, wie die Reisedoku eigentlich aussehen soll und wer sie „zu Gesicht bekommt? Für eine Computerpräsentation und einen Online-Bericht ist eine geringere Fotoqualität ausreichend als für ein Fotobuch oder für sogar großflächige Fotoprints in einer Ausstellung.
  • Um welchen Schwerpunkt geht es beim Zusammensammeln der Reisebilder inhaltlich? Welches Thema steht im Mittelpunkt der Reise offiziell seitens der pädagogischen Reiseleitung und welches informelle Thema spielt bei den Kindern/ Jugendlichen die Hauptrolle? Was ist sozusagen das sogenannte heimliche Curriculum der Reise und kann/darf auch das mit Fotos dokumentiert werden?
  • Geht es bei der Fahrt auch wie oft bei Jugendreisen um die Stärkung des Zusammenhalts in der Gruppe, um Beziehungsprobleme zwischen einzelnen Teilnehmenden oder Cliquen oder vielleicht sogar um Ausgrenzungsphänomene und Mobbing? Spielt die Reiseteilnahme...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen