3. – 10. Schuljahr

Magazin

Lukas Wolpert
Bauanleitung JUMPER
Material: Rundstab (Ø 40mm),Wolle
Werkzeuge: Meterstab, Bleistift, Schraubzwinge, Säge, Schleifpapier, Bohrer (6mm), Schere
Lisa Kleinewiese
„Ich habe etwas zu sagen!
Stadtteilreporter
Die Kinderfreunde Salzburg arbeiten an einer kinderfreundlichen Gesellschaft, in der Kindern eine Stimme gegeben wird. Kinder haben Rechte und sie haben auch das Recht, ihre Meinung und ihre Bedürfnisse mitzuteilen. Unser Spielbus hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern, die in Salzburg leben, diese Stimme zu geben und einen Raum zu schaffen, in dem sie ihr Recht auf Mitsprache ausüben können und dürfen.
Seit letztem Jahr ist das soziokulturelle Stadtteilprojekt „KECK mit einem ganz besonderen Auftrag unterwegs: Wir geben Kindern eine Stimme bei KECK dürfen sie ihre Meinung äußern und Anteil haben am alltäglichen Geschehen, das sie in ihrem täglichen Leben betrifft. So haben wir nicht nur die viermal im Jahr erscheinende „KECK-Zeitung wiederbelebt, in der Kinder sich an Artikeln, Witzen und Berichten beteiligen können, sondern wir haben auch das Kinderradio wieder aktiv in unser monatliches Programm aufgenommen. Kinderradio am Spielplatz? Wie geht denn das?
Zusammen mit Kindern, die regelmäßig unser Team besuchen, haben wir eine kleine Anleitung zusammengestellt, wie sich dies umsetzen lässt. Michelle und Co. erzählen, warum das Kinderradio für sie so wichtig ist und wie Radio oder eine Zeitung in anderen Gruppen umgesetzt werden können.
Anleitung, um Kindern eine Stimme zu geben
1. Überlegt, welchen medialen Kanal ihr nutzen wollt, um Kinder ihre Meinung äußern zu lassen. Hier ist es wichtig, dass ihr an die technischen Machbarkeiten, die euch zur Verfügung stehen, denkt (z.B.: Habt ihr Zugang zu Radioaufnahmegeräten? Hat jemand in eurem Team das technische Know-how, eine Radiosendung zu schneiden? Wo kann eure Sendung an die Öffentlichkeit gebracht werden? Macht ihr eine Zeitung, wie wird sie gedruckt?) Gibt es Partnervereine, mit denen ihr euer Projekt gemeinsam umsetzen könnt? Oft gibt es lokale Radiosender, die gern Projekte mit Kindern in ihr Programm einbauen. Nehmt Kontakt zu solchen Organisationen auf.
2. Welches Ziel verfolgt ihr mit eurem Projekt? Wollt ihr regelmäßige mediale Auftritte machen oder eine einzelne Aktion? Wer ist eure Zielgruppe? Wollt ihr die Bewohner eines bestimmten Stadtteils erreichen oder gar die Stadtpolitik? Diese Fragen sollten im Vorhinein abgeklärt werden.
3. Was ist euer Thema? Hier ist es sinnvoll, das Thema gemeinsam mit den Kindern oder Jugendlichen zu erarbeiten. Sie haben oft eine Idee, worüber sie berichten möchten. Ebenso ist es sinnvoll, sie in die Planung soweit mit einzubeziehen, dass sie an der Fragegestaltung beteiligt sind und ihre Themen zum Anliegen machen. Was beschäftigt sie aktuell? Was wollten sie vielleicht schon immer mal über ihren Stadtteil sagen? Es kann aber auch jedes Thema zum Inhalt werden, das sie beschäftigt (z.B. „Was sind meine Talente? oder „ Wenn ich BürgermeisterIn wäre, würde ich …“).
4. Lasst die Kinder sich Fragen überlegen, die sie anderen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen stellen wollen.
5. Auch bei der weiteren Gestaltung der Sendung können die Kinder helfen. Lasst sie die Sendung anmoderieren, Zwischenmusik ankündigen oder Wetteransagen machen. Kinder sind wahnsinnig kreativ und haben viele Ideen zur Gestaltung einer Sendung oder Zeitung.
6. Hört euch die Sendung gemeinsam an, wenn sie veröffentlicht wird. Habt ihr eine Zeitung gestaltet, so schaut sie euch gemeinsam an, wenn sie herauskommt.
Michelle, 10 Jahre: „Ich bin ja fast jeden Tag bei euch, und ich freue mich aber immer ganz besonders, wenn ihr mit dem Radiogerät kommt. Sonst fragt mich ja auch kein Erwachsener, was ich vielleicht sagen will und wenn ihr Radio macht, dann darf ich vorschlagen, was ich sagen will und wir können alles mal umdrehen. Dann dürfen wir die Erwachsenen Sachen fragen und sie hören...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen